ÜBER UNS

 

Derzeit besuchen 415 Kinder den Hort und verteilen sich auf insgesamt 16 Gruppen. Die bestehende Klassenstruktur vom Vormittag wird von uns für den Nachmittag übernommen.
Dabei arbeiten wir in einer teiloffenen Struktur, wobei jede Gruppe einen festen Bezugserzieher hat.

 

Grundlage für unsere pädagogische Arbeit bietet der sächsischer Bildungsplan, das Leitbild unseres Trägers sowie unsere daraus abgeleitete  Konzeption .

In der Praxis orientieren wir uns daher am Situationsorientierten Ansatz. Dies bedeutet, dass wir die Themen und Interessen der Kinder aus ihrer Lebenswelt aufgreifen und in unserer pädagogischen Arbeit gemeinsam mit ihnen ausgestalten.

Ergänzend zur Familie verbringen die Kinder hier den größten Teil ihrer nachmittäglichen Freizeit. Sie lernen hier selbstständig zu handeln und zu denken, sich in Gruppen zu behaupten, Aushandlungen mit anderen Kindern einzugehen, Fragen zu stellen und Konflikte auszuhalten bzw. zu bewältigen. Ihre sozialen Kompetenzen werden gefördert und gestärkt.

 

In unserem Hort ist die Partizipation von Kindern ein zentrales Thema.

Dies äußert sich darin, dass die Kinder nach der Schule genauso wie bei der Ferienplanung, der Gestaltung von Räumen, oder der Organisation von Veranstaltungen und Ausflügen, über ihre Angelegenheiten mitbestimmen bzw. sich für etwas engagieren können, was ihnen wichtig ist. Die Kinder werden von uns durch ihren Alltag begleitet und unterstützt.

 

Unsere Tagesstruktur
 

6:00 Uhr

klassenübergreifender Frühhort (Mittelgang; 1.Etage)

7:30 Uhr

Öffnung der Schule; Kinder gehen selbstständig in ihre Klassenräume

7:45 Uhr

Schulbeginn

11:20 – 13:45 Uhr

Mittagessen (variiert nach Unterrichtsschluss)

bis 16:00 Uhr

Freispiel, HA-Betreuung, GTA, pädagogische Angebote

16:00 – 18:00 Uhr

klassenübergreifender Späthort (Mittelgang; 1.Etage oder Schulhof)